FSV Optik Rathenow – Energie Cottbus 0 : 1 (0 : 0)

Stadion Vogelgesang, Birkenweg 45, 14712 Rathenow, Zuschauer: 1650 (650 Gäste)

AOK-Landespokal Brandenburg

Text und Fotos von Mene

Der FC Energie Cottbus zieht ins Finale um den Landespokal Brandenburg ein und trifft hier auf den FSV Luckenwalde. Um dorthin zu kommen war es aber ein beschwerlicher Weg. Im ersten Durchgang bestimmte der Oberligist das Geschehen und hatte sogar die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch der Schuss von Jerome Leroy ging an die Unterkante der Latte und sprang vor der Linie zurück ins Feld (44.). Im zweiten Abschnitt wurde es dann etwas hitzig, da der Schiedsrichter eine klare Linie vermissen ließ. So muss er nach einer Tätlichkeit Avdo Spahic vom Platz stellen (60.) und auch auf der anderen Seite Cihan Ucar, der als letzter Mann Fabio Viteritti von den Beinen holt (90. +2). Benjamin Förster gelang dann in der ersten Minute der Nachspielzeit der Siegtreffer für den Regionalligisten.

Auf den Rängen hatten die Gäste um Ultima Raka und CBR02 die Stimmhoheit. Die Heimseite hantierte zu Beginn mit roten und weißen Luftballons und Konfetti. Dazu zeigten sie noch zwei Spruchbänder „Auf geht’s“ – „Finale winkt!“. Die Partie sahen 1650 Zuschauer, darunter 650 Gäste und alles gab es Live im RBB.

PS.: Grüße an die Fotografin vom Fanradio Cottbus, melde dich mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s