11.03.2018 1. FC Union Berlin – FC Erzgebirge Aue 0 : 0

Stadion Alte Försterei, Hämmerlingstr. 80-88, 12555 Berlin, Zuschauer: 21.788 (2.200 Gäste)

2. Bundesliga

Bericht und Fotos von Menne

Der FC Erzgebirge Aue sammelt weiter fleissig Punkt um Punkt für den Klassenerhalt in der 2.Liga. Diesmal erkämpfte man sich einen Punkt bei den Eisernen aus Berlin.
Die Gäste aus dem Erzgebirge zeigten zu Beginn eine Choreografie. Diese bestand aus 1.500 gesprühten Schals mit der Aufschrift „Glück Auf“. Dazwischen wurden die Hämmer gezeigt und am Zaun dazu, von zwei Bergleuten eingerahmt, ein großes „GLÜCK AUF“. Alles wurde im Vorfeld penibel vom Ordnungsdienst und der Polizei kontrolliert, dabei kam auch ein Sprengstoffspürhund zum Einsatz. Auch alle Fahnen wurden begutachtet, gefunden wurde nichts.
Der Support auf der Gästeseite war eher durchwachsen und die Heimseite zog ihr Programm routiniert durch. Machte in der 1.Hälfte noch ein Großteil der anderen Tribünen mit, so wurde es zum Ende hin immer leiser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s